Romrod. Ein brennendes Auto führte am 9. Februar 2021 zu einem Feuerwehreinsatz in Romrod. Der Kleinwagen brannte auf der Straße vor der Mittelpunktschule. Ausgerüstet mit Atemschutzgeräten löschte ein Feuerwehrtrupp die Flammen im Bereich des Motorraums ab.

Das nötige Löschwasser wurde über die Wassertanks zweier Feuerwehrfahrzeuge sichergestellt. Wie ein Feuerwehrsprecher schilderte, mussten keine verschneiten oder vereisten Wasserhydranten freigelegt werden. Verletzt wurde niemand. Was den Brand ausgelöst hat, ist unbekannt. Während der Löscharbeiten war die Straße am Berg gesperrt. Foto: oberhessen-live.de